Mehr

Notfallstation Kantonsspital Baden

Die Hirslanden Klinik Stephanhorn in St. Gallen will für die Zukunft vorsorgen. Aber auch kurzfristige Bedürfnisse muss sie abdecken können. Dazu gehören einerseits ein Anbau für die Notfallaufnahme und andererseits die Erweiterung der Bettenstation um 24 Betten. Auf der Nordseite der Klinik wurde ein Provisorium zum bestehenden Klinikhauptgebäude angebaut, um der langfristigen Weiterentwicklung nicht im Weg zu stehen. Dabei hat sich die Bauherrschaft für einen Massivmodulbau entschieden. Diese Bauweise ist emissionsarm und flexibel. Zudem kann ein solcher Bau schnell errichtet werden.

Das Raumlayout der Bettenstation entstand aus dem modularen Grundgedanken. Die Notfallaufnahme wurde gemäss der vielfältigen Nutzung und der spezifischen Anforderungen gestaltet. Wegen der Hanglage des Areals wurde diese ebenerdig im Bereich des Hintereingangs der Klinik erschlossen. Vom Haupteingang der Klinik her betrachtet, liegt sie im 2. Obergeschoss. Hauptgebäude und Anbau sind auf jeder Etage mit einer Passerelle verbunden, so wurde bewusst ein unauffälliger und fliessender Übergang geschaffen. Nur durch die moderne Archietektur hebt sich der neue Teil etwas ab.

informationen

NAME
Notfall- und Bettenstation Hirslanden Klinik Stephanshorn

KUNDE
Hirslanden Klinik Stephanshorn

STANDORT
St. Gallen

BAUJAHR
2015

FLÄCHE (M2)
1120

teilen dieses Projekt

DMBAU schafft neuen Raum für unter anderem:

 Kontakt
Für weitere Informationen stehen Ihnen die Mitarbeiter von DMBAU gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns unter der nachstehenden Telefonnummer oder per E-Mail.

+41 (0)71 763 70 20