Mehr

Schulgebäude Payerne - der zweite Einsatz eines Gebäudes

Ein entscheidender Vorteil unserer Massivmodulbautechnik ist die Wiederverwendbarkeit des gesamten Gebäudes. Diesen Vorteil machte sich der Bauherr ASIPE zu Nutze.

Die Schule Payerne benötigte auf den Schulbeginn 2015 dringend zusätzliche Schulräume, hatte aber nur ein begrenztes Budget zur Verfügung. Die Lösung wurde im Nachbarskanton Neuchâtel gefunden. In der Stadt Neuchâtel stand seit 2011 ein Massivmodulbau von uns als Gewerbeschule im Einsatz, welche per Ende 2014 nicht mehr benötigt wurde. Mit über 2‘000 m2 Bruttogeschossfläche hatte es die richtige Grösse und als „Occasionsgebäude“ war es ausserordentlich kostengünstig.

Wir erstellten ein Angebot für die Dislozierung des Gebäudes von Neuchâtel nach Payerne inklusive aller Anpassungswünsche der neuen Nutzerschaft. So wurden neue Räume erstellt, andere Räume zusammengelegt und es wurde sogar ein komplett neuer Lift eingebaut. Unsere Massivmodulbautechnik lässt auch eingreifende Veränderungen bei Umplatzierungen zu.

DMBAU schafft neuen Raum für unter anderem:

 Kontakt
Für weitere Informationen stehen Ihnen die Mitarbeiter von DMBAU gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns unter der nachstehenden Telefonnummer oder per E-Mail.

+41 (0)71 763 70 20