Neuigkeiten - Schneller Eingriff am Spital Wattwil vor Gesamterneuerung
Mehr

Die Infrastruktur des 1890 erbauten Spitals Wattwil, das 1969 bis 1973 zuletzt ausgebaut und erweitert wurde, genügt den heutigen betrieblichen Anforderungen nicht mehr. Damit der Standort Wattwil attraktiv und konkurrenzfähig bleibt, investiert der Kanton St. Gallen 85 Millionen Franken in die Erneuerung und Erweiterung des Spitals.

Bevor mit der Erweiterung begonnen werden konnte, musste ein Spitaltrakt rückgebaut und dessen Betrieb in ein Provisorium verlegt werden. Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung hat die DMBAU AG den Zuschlag für dieses Provisorium erhalten. Es besteht aus zwei Stockwerken und soll für vier Jahre bis zur Fertigstellung der Gesamterneuerung stehen bleiben. Im Erdgeschoss befinden sich der Empfang und sechs Untersuchungsräume. Im oberen Stockwerk sind sämtliche Ärztebüros und das Büro des CEOs untergebracht. Die beiden Etagen haben eine Bruttofläche von 620m2.

Das Provisorium dient zudem als Testbetrieb für Materialien wie beispielsweise die Bodenbeläge, die für den späteren Innenausbau des Spitals vorgesehen sind. Dank der effizienten Planung und schnellen Bauweise der DMBAU AG und ihrer Subunternehmer konnte das gesamte Provisorium in der Rekordbauzeit von acht Wochen realisiert werden.

Dieser Bericht ist so in der Fachzeitschrift Competence erschienen, welchen Sie untenstehend finden.

download

DMBAU schafft neuen Raum für unter anderem:

Erlaubnis zum Setzen von Cookies

Diese Website verwendet verschiedene Cookies, um die Nutzung zu analysieren. Wenn Sie ändern möchten, welche Cookies und Skripts verwendet werden dürfen, können Sie Ihre Einstellungen unten ändern.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutz- und Cookie-Erklärung.